Die Zukunft der Psychoanalyse hängt davon ab, inwieweit sie ein ähnliches Interesse für gesellschaftliche Fragen entwickeln kann, wie es der ersten Generation der Psychoanalytiker gelang.

(A. Mitscherlich)

WUNDERBLOG RSS Feed

www.wunder-blog.de Blog Feed

Psychoanalyse und Affekttheorie – Zum aktuellen Buch "Affektökologie" (2017) von Marie-Luise Angerer
>> mehr lesen

Camoufleur der Großstadt – der Künstler Xavier Krilyk
>> mehr lesen

Die Formung des Menschen durch Text
>> mehr lesen

Sprachlose Medizin - Über den Wandel eines Berufsbildes
>> mehr lesen

Rätsel Placeboeffekt - steuert Sprache die Biochemie unseres Körpers?
>> mehr lesen

Unbekanntes Wissen
>> mehr lesen

Warum Kernberg irrt - zur Debatte um die Modernität von Psychoanalyse
>> mehr lesen

Das Böse im Bild
>> mehr lesen

Was will Merkel? Führung mit dem kleinen Unterschied
>> mehr lesen

Freud und Leid der Psychoanalyse
>> mehr lesen

Was ist psychoanalytisches Arbeiten in Unternehmen und anderen Organisationen?
>> mehr lesen

Was schützt vor der Macht der Vorurteile?
>> mehr lesen

Das Unbewusste im Unternehmen ist doch Science Fiction, oder?
>> mehr lesen

Unternehmen mit Frauen
>> mehr lesen

Text und Körper
>> mehr lesen

Über WUNDERBLOG

WUNDERBLOG ist ein E-Journal für Psychoanalyse. Im Februar 2014 gegründet, gibt es psychoanalytischen Themen eine Öffentlichkeit im Netz.

Sigmund Freud Zeichnung Raúl Soriano 2011
Sigmund Freud Zeichnung Raúl Soriano 2011

WUNDERBLOG wirft die Frage nach der Bedeutung von Psychoanalyse auf und verknüpft sie mit aktuellen Aspekten des Zeitgeschehens.

 

In seiner elektronischen Medialität lädt der Blog psychoanalytisch Tätige und Interessierte zu einer Vernetzung psychoanalytisch perspektivierter Fragestellungen und Projekte ein.

 

WUNDERBLOG berichtet für ein interessiertes Blogleserpublikum in feuilletonistischer Weise aus der theoretischen und praktischen Arbeit mit Psychoanalyse.

Aktuelle gesellschaftliche Debatten wie etwa zur Geschlechtergerechtigkeit, zur Situation in Unternehmen und Organisationen, zum Umgang mit religiös motivierter Gewalt, zu Fragen der Datensicherheit oder auch zum Thema Erinnerungskultur fordern auch die psychoanalytische Position heraus. WUNDERBLOG bietet Gelegenheit, Psychoanalyse als ein kollektives Forschungsunternehmen zu betreiben und damit zur Vergesellschaftung des psychoanalytischen Wissens beizutragen. Kurze Buchbesprechungen, Illustrationen und Bildbeiträge ergänzen die Blogposts.